Motorschaden?

Die Technik der G 310 R im Besonderen.
Jacob
Beiträge: 75
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Motorschaden?

Beitragvon Jacob » Di 7. Mai 2019, 09:25

MoinMoin,

ich wollte euch mal über die Jüngsten Ereignisse mit meiner G310R informieren ...


G310R
EZ: 09/2017
KM: 15.100
Alle Wartungen Planmäßig durchgeführt.
Penibel eingefahren
IMMER Warm gefahren
Sie für unter 10km anzumachen habe ich weitgehend vermieden
Sowie sie warm war habe ich Sie sicherlich überdurchschnittlich Sportlich bewegt.


Gestern vernahm ich aus dem Motor ein komisches Geräusch was zu Anfang nur im Stand zu hören war.
Ich war mir auch zunächst nicht sicher ob ich es mir einbilde...
Wir waren zu dritt unterwegs und bei einem stopp ca. 30 km später waren wir uns alle einig, die Klingt ungesund ...
Man hat ein unregelmäßiges klappern/schlagen vom Motor her gehört was seine Frequenz mit der Drehzahl steigerte.

Zum glück war der Freundliche meines Vertrauens nur ca. 5km weit entfernt.
Nach kurzer Hörprobe schob der Werkstattmeister sie in die Werkstatt und wollte den Steuerkettenspanner überprüfen...
Kam kurz danach wieder, mit der Ölablassschraube in der Hand, auf welcher sich einige Metallspäne aufgetürmt hatten ...
Ich habe jetzt eine Ersatzmaschine bekommen und warte auf nachricht ...
Der Werkstattmeister sprach einen Verdacht auf eingelaufene Nockenwellen und in folge dessen lockere Steuerkette aus ...

Ich halte euch auf dem leufenden ...

Benutzeravatar
pogibonsi
Beiträge: 118
Registriert: Do 4. Mai 2017, 12:05
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: F700GS

Re: Motorschaden?

Beitragvon pogibonsi » Di 7. Mai 2019, 10:13

Das ist jetzt der zweite Motorschaden hier aus dem Forum:

http://www.bmw-g-forum.de/viewtopic.php?f=2&t=215#p2084
Gruß,
Uwe

Jacob
Beiträge: 75
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Re: Motorschaden?

Beitragvon Jacob » Di 7. Mai 2019, 12:31

ja, einen Schaden nach 3000 km würde ich jetzt erstmal als Montagsmotor abtun ...darf natürlich trotzdem nicht sein
Der Werkstattmeister meinte solche Schäden wären ihm bei dem Modell noch nicht unter gekommen ...

Dennoch ist das vertrauen in das Aggregat mit einer Lächerlichen Literleistung von 100 PS schwer erschüttert
Grade unter dem Gesichtspunkt das meine Freundin auch eine G310R ohne Anschlussgarantie und mit weniger Laufleistung pro Jahr fährt, kommt natürlich die sorge auf einen Motorschaden nach der Garantie zu bekommen ...
Eigentlich wollten wir die G"s bis zum bitteren ende fahren, deswegen haben wir neu gekauft und Penibel eingefahren...
Die Überlegung zur 390 zu wechseln ist natürlich da... mal abwarten welche schaden jetzt konkret entstanden ist

Jacob
Beiträge: 75
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 21:40
Wohnort: Hamburg
Motorrad: G310R,Cagiva Mito,Ho

Re: Motorschaden?

Beitragvon Jacob » Fr 10. Mai 2019, 13:29

Meine G ist laut Werkstatt wieder fit!
Nockenwellen lager waren eingelaufen ....alle auf Garantie getauscht ... bin mal gespannt ob das wieder passiert ...

John551
Beiträge: 5
Registriert: Di 7. Mai 2019, 07:00
Motorrad: noch keine G 310

Re: Motorschaden?

Beitragvon John551 » So 12. Mai 2019, 19:55

waaasss....und ich sollte Mittwoch zum Händler eine testen...zum eventuellen Kauf :o

das klingt aber alles andere als gut :roll:

nee nee


Zurück zu „G310R - G 310 R - Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste